Antrag: Leiharbeit

für die Fraktion „DIE LINKE“ stelle ich für die nächste GVE, folgenden Antrag:
Antrag:
Um die Qualität der Kinderbetreuung in allen Mühltalern KITA-Einrichtungen sicherzustellen, fordern
wir die Gemeinde auf, folgende Kriterien für den Einsatz von Erzieherinnen sicherzustellen bzw. in die entsprechenden Verträge mit den Betreibern aufzunehmen:

1.) Die Kinderbetreuungseinrichtungen sollen keine Subunternehmer bzw. Leiharbeiterinnen
beschäftigen dürfen.

2.) Die Kinderbetreuungseinrichtungen müssen sicherstellen, dass Ihr Betreuungspersonal zu
85% aus pädagogischen Fachkräften bzw. in Ausbildung befindlichen pädagogischen Personal
besteht.
Diese Qualitätssicherungsmaßnahme sollte schnellstmöglich bzw. bis spätestens Sommer 22
verbindlich geregelt sein.
Dieser Antrag sollte im SKUSA erörtert werden.

Begründung:

A) Durch die aktuelle Corona-Virus-Schutzverordnung des Landes Hessen, ist aktuell
ungelerntes bzw. unqualifiziertes Personal in der Kinderbetreuung möglich. Um dennoch
eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass der überwiegende Anteil des Betreuungspersonal (>85%) aus pädagogischen Fachkräften bzw. in
Ausbildung befindlichen Personal besteht.


B) Da bei Leiharbeiterinnen eine stärkte Fluktuation zu erwarten ist, wirkt sich das negativ auf die Bindung der Kinder zu Ihren Bezugsbetreuerninnen aus.


C) Mitarbeitergewinnung gestaltet sich schwieriger, wenn ein großer Teil des Teams aus
Leiharbeiter*innen besteht.


D) Durch einen zusätzlichen Subunternehmer werden Verantwortlichkeiten weiter ausgelagert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.